MANDELHUMMUS, TAMARILLO, WILDER BROKKOLI, DUKKAH.

 
Hummus3.jpg

prolog

Es sind immer die ruhigen Momente, in denen ohne Ankündigung, ganz schlagartig bestimmte Synapsen entstehen und mit ihnen ein Funke der Inspiration.
Ich warte an der Supermarktkasse und beobachte den verspielten Haarstil der Kassiererin. Ich verliere mich regelrecht in ihrer Frisur. Diese unterschiedlichen Farben und Abstufungen. Ich bin wie gebannt. Wie macht man sowas? Ich möchte sie anfassen um zu sehen ob das echte Haare sind. Ich kann sie vielleicht fragen. Sie ist auch so charmant zu den Kunden. Unmöglich. Plötzlich bin ich dran. Sie guckt mich an und fragt: Möchten Sie denn knutschen? Bitte was?? Hat sie knutschen gesagt?? Wie bitte? Ich bin fassungslos. Ja den Gutschein. Ob sie den möchten! Achsooo der Gutschein!! Ja der ist von mir. Ich bin total verwirrt und packe hastig die Tasche. Schlagartig öffnet sich eine Pforte in meinem Kopf und ich kann es ganz klar sehen: Ja klar! Die Tamarillo mit dem Mandelhummus! Das ist es doch! Die Verwirrung hat einen Teil meines Gehirns aktiviert der anscheinend seit einer Weile immobil war. Das wird erstmal im Kurzzeitgedächtnis gespeichert, der andere Teil ist gerade überfordert. Beim Rausgehen lässt mich das Bild nicht los. Ich stelle mir vor, wie ich mit der Kassiererin über dem laufenden Band knutsche und ich endlich ihre Haare anfassen kann während sich die Waren stapeln. Oh Gott! Tamarillo mit Hummus. Tamarillo mit Hummus. Tamarillo mit Hummus!

Einmal Zuhause wird die Tasche ausgepackt und kurzerhand nach Stift und Papier gegriffen um den Lappen zu entlasten. Ich meine den Frontallappen meines Gehirns wohlgemerkt. Die Tamarillo schwirrte seit meinem letzten Urlaub in meinem Kopf herum und ich war so überrascht von dieser Frucht, dass ich sie unbedingt zu meiner machen wollte. Und ich hatte sie doch letztes Mal Zuhause im Markt gesehen! Und mit dem Mandelhummus hatte ich schon seit einer Weile geflirtet. Das Rezept ist also fast vollendet. Her damit du Lappen!

hummus1_quad.jpg

ZUTATEN (4 Personen)

300 g Wilder Brokkoli (ersatzweise grüner Spargel)
1-2 Tamarillos (ersatzweise Tomate oder Papaya)
Dukkah-Gewürzmischung
2 EL OLivenöl zum Braten
1 EL Sesamöl
Salz

fÜR DEN MANDELHUMMUS

160 g blanchierte Mandeln
2 EL Tahini Sesampaste
50 ml Zitrone
1/2 Knoblauchzehe (optional)
1 TL Kreuzkümmel
200 ml Wasser
Salz

orangen-honig-dressing

2 Saftorangen
2 EL Honig
50 ml Apfelessig
200 ml Natives Olivenöl
Salz/Pfeffer

Hummus6.jpg

Tamarillo oder Baumtomate ist eine Frucht aus Südamerika, die in vielen Ländern sehr beliebt ist. Sie erinnert im Geschmack tatsächlich an eine Tomate hat aber noch eine exotische fruchtige Note. Mich erinnert sie auch an eine Papaya. Die Früchte haben eine leicht eiige Form und die Schale ist etwas fester als die einer Tomate, deswegen wird diese auch manchmal entfernt.

Es gibt gelbe, orangefarbene, rote und violette Früchte. Je heller die Farbe desto süßer im Geschmack. Die Kerne sind auch etwas fest und haben eine leicht bittere Note. Sie könnten eventuell etwas stören, ich find das aber gut, das gibt der Frucht noch mehr Charakter.

Ich habe die Tamarillos auch in einen Salat mit eingebaut und fand den total erfrischend und besonders. Ich glaube ich bin ein Fan.






zubereitung

Für das Dressing eine der Orangen pressen und die andere schälen. Saft und geschälte Orange zusammen mit dem Rest der Zutaten im Mixer zu einer sämigen Sauce mischen. Beiseite stellen.

Für den Hummus ebenfalls alle Zutaten zusammen im Mixer zu einer cremigen gleichmäßigen Masse mischen und beiseite stellen.

Wilden Brokkoli in heißem Salzwasser für 3 Minuten kochen, abschöpfen und sofort in eiskaltes Wasser legen.
In einer großen Pfanne oder im Wok das Olivenöl erhitzen und den wilden Brokkoli darin scharf anbraten, kurz vor Schluss das Sesamöl hinzufügen. Der Brokkoli sollte noch etwas knackig sein.

Die Tamarillo in heißem Wasser für 30 Sekunden blanchieren und anschließend mit Hilfe eines Messers die Haut vorsichtig entfernen. Die Frucht längs vierteln.

Zum Anrichten den Hummus auf die Teller verteilen, Wilden Brokkoli, und Tamarillo auf dem Hummus drapieren, mit jeweils pro Teller 1 gestrichenen Esslöffel Dukkah bestreuen und zuletzt mit etwas Dressing beträufeln.

 
Hummus_7.jpg

Ich spiele mit dem Gedanken, dass die Kassiererin mit ihrer absoluten Intention tatsächlich: Möchten Sie denn knutschen? gesagt hat und sie es dann mit dem Gutschein kaschiert hat, um sich einfach über meinen verwirrten Gesichtsausdruck unter den Kollegen zu amüsieren. Das hätte ich sehr gut gefunden. Dann hätte ich auch gerne zusammen mit ihr und ihren Kollegen gelacht.

HUMMUS2 Kopie.jpg